Home

Herzlich willkommen zu einer langen Nacht der Psychoanalyse!

Am 24. Juni 2017 ist es wieder so weit: Der inzwischen bewährten Tradition entsprechend präsentieren die Berliner Psychoanalytischen Ausbildungsinstitute sich und ihre (Denk)-arbeit im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaften“ an der International Psychoanalytic University. Mit kurzen und längeren Vorträgen, Mitmachexperimenten und Filmen möchten wir Ihnen unsere psychoanalytische Sicht auf die Welt nahe bringen. Wir wollen mit Ihnen, Ihren Kindern und Schülern (darüber) diskutieren: Was ist die Essenz der psychoanalytischen Behandlung von Erwachsenen, Familien, Kindern und Gruppen? Wie wirkt sie? Welche Techniken wenden wir an? Und was macht uns - bei allen individuellen und schulenspezifischen Unterschieden - zu Psychoanalytikern? Und weiter: Wie deutet die Psychoanalyse Kultur, Geschichte, politische Entwicklung und wie begegnet sie den dramatischen sozialen Veränderungen? Was hat es mit den „bösen Gefühlen“ in (privaten) Beziehungen und in der Gesellschaft auf sich? Und was ist mit der Liebe?

In unserem PROGRAMM FLYER können Sie einen Einblick in die Vielfalt der psychoanalytischen Anwendungen gewinnen und mehr über unsere Veranstaltungsangebote erfahren. Auch in diesem Jahr erwartet uns eine spannende und vielseitige Lange Nacht, die traditionsgemäß mit einer gemeinsamen Erkundung der Magie des Tango ausklingen wird.

Vorschau auf einige ausgewählte Veranstaltungen

Die Lange Nacht der Psychoanalyse 2016

Sie fragen sich: Psychoanalyse zum Anfassen, geht das? Wir meinen: nicht konkret, aber sie kann Erlebtes fassbarer machen. Wir sind elf analytische Ausbildungsinstitute, die eines Tages auszogen, die Psychoanalyse einmal mehr aus ihrer „wunderbaren Isolation“ zu befreien und analytisches Denken und Arbeiten einem breiteren Publikum vorzustellen.

Weiterlesen...

Bericht zum 1. Tag der Berliner Psychoanalytischen Institute

Warum sollten wir kooperieren?

Dorothee Adam-Lauterbach, Ruth Becker, Christiane Grammel, Ulrike Held, Antje Mudersbach

Fast hundert Mitglieder und KandidatenvertreterInnen (DGPT und VAKjP) zog es am Samstag, den 21. Januar 2017 in die Räume der Berliner IPU zu etwas bislang Neuem: Beim ersten gemeinsamen Tag der Berliner Psychoanalytischen Institute, der von der „AG Psychoanalyse, Direktausbildung & Hochschule“ organisiert wurde, ging es um eine wichtige und grundlegende Frage: Warum sollten und wollen wir mit welchen Zielen in Berlin zusammenarbeiten? Warum überhaupt und wie können wir als Psychoanalytische Institute kooperieren in Hinblick auf die zu erwartenden Reformen des PsychThG, in Bezug auf die neuen Psychotherapie-Richtlinien und weiteren geplanten, gesetzlichen Veränderungen im Gesundheitswesen? Dorothee Adam-Lauterbach und Antje Mudersbach moderierten eine dichte Abfolge klärender Wortbeiträge aus Sicht verschiedener Fachleute und die dazwischen ablaufenden lebhaften Diskussionen der Anwesenden in verschiedenen Formaten.

Weiterlesen...

Wie alles begann...

Die Geschichte, von der hier zu berichten ist, beginnt in der Gruppe, die sich aus Vertretern der Berliner DGPT-anerkannten und VAKJP-Institute zusammensetzt, um über das brennende Thema „Direktausbildung“ zu diskutieren und sich auszutauschen.

Weiterlesen...

Rückblick: Die Berliner Psychoanalytischen Institute an der IPU - ein „Publikumsmagnet“ bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2015

Nach dem gleichwohl fulminanten wie erfolgreichen Debüt der Psychoanalyse im letzten Jahr, hat auch die zweite Teilnahme der Berliner Psychoanalytischen Institute an der langen Nacht der Wissenschaften bestätigt: Die Psychoanalyse kann sich sehen und hören lassen!

Bei schwülen Temperaturen und ergiebigen Regengüssen fanden circa 2000 interessierte Besucherinnen und Besucher den Weg in die International Psychoanalytic University, wo die elf Berliner DGPT- und VAKJP-Institute ein breit gefächertes Programm aufgestellt hatten: Freud´s Bar mit Beiträgen zu aktuellen Themen aus psychoanalytischer Sicht, kulturtheoretisch orientierte Veranstaltungen, Mitmachexperimente, Filme und laiengerechte Präsentationen wichtiger Denk- und Arbeitssäulen der Psychoanalyse. Im Mittelpunkt stand stets die Absicht, eine Brücke zum Verständnis der „Wissenschaft des Unbewussten“ zu ermöglichen, um das Publikum zu involvieren und zum Mitdenken anzuregen.

Weiterlesen...

DGPT Logo

Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) e.V.

Weiter zur Website

Die Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und 
Tiefenpsychologie (DGPT) e.V.

VAKJP Logo

Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland e.V (VAKJP).

Weiter zur Website

 

Die Klügste Nacht des Jahres

Go to top